TREASURE – Dieses Projekt fördert die Vielfalt der einheimischen Schweinerassen und Produktionssysteme für hochwertige traditionelle Produkte und nachhaltige Schweinefleischketten. Diese Forschungs- und Innovationsmaßnahme ist von der Europäischen Kommission im Rahmen der Horizont 2020  Finanzhilfevereinbarung Nr. 634476 finanziert.

 

Beginn der Maßnahme: 01.04.2015                    

Dauer: 48 Monate (31.03.2019)

Budget: 3.395.986,75 EUR

Das Projekt wird koordiniert vom Kmetijski institut Slovenije = Landwirtschaftsinstitut Slowenien (KIS)
und umfasst ein Konsortium von 25 Partnern aus 9 Ländern.

 

Ziel des Projektes ist die Verbesserung der Kenntnisse, Fähigkeiten und Kompetenzen, die für die Entwicklung bestehender und die Schaffung neuer nachhaltiger Schweinefleischketten auf der Grundlage der einheimischen genetischen Ressourcen von Schweinen in Europa (einheimische Rassen) erforderlich sind. Das Projekt widmet sich der:

  • Phäno- und genotypischen Beschreibung und Bewertung von einheimischen Schweinerassen, mit Schwerpunkt auf seltenen, alten und traditionsreichen Rassen mittels neuer genetischer Methoden.
  • Leistung von einheimischen Schweinerassen in gegensätzlichen agro-geo-klimatischen Bedingungen und Produktionssystemen (Indoor, Outdoor, Bio). Der Schwerpunkt liegt auf Schweinefütterungs- und managementstrategien, sowie auf der Nutzung von lokal verfügbaren Fütterungsressourcen.
  • Intrinsischen Qualität von traditionellen und neuen regionalen und hochwertigen Schweinefleischprodukten sowie der Einstellung von Verbrauchern aus verschiedenen Marktbereichen. Besonderer Fokus liegt hierbei auf den Motiven für die Wahl und die Zahlungsbereitschaft solcher Produkte.
  • Kosten-Nutzen-Analyse und Vermarktungsstrategien mit besonders kurzen Vertriebskanälen.

 

Alle Aktivitäten werden unter dem Gesichtspunkt der Nachhaltigkeit (Umweltauswirkungen, Tierschutz, Produktqualität, Verbraucherakzeptanz und Marktpotenzial) durchgeführt. Ziel ist es, bestehende und neue Netzwerke zwischen akademischen und nichtakademischen Partnern in und zwischen den Regionen zu stärken und die Wertschöpfungskette für hochwertige regionale Schweinefleischprodukte zu bilden, mit Schwerpunkt auf verschiedenen und bisher noch nicht genutzten Schweinerassen, ihren Produktionssystemen und Schweinefleischprodukten.